Haus des Wassers

Zwischen 2006-2008 wurde das Wasserwerk Rote Hohl bei Kaiserslautern vollständig saniert und umgebaut. Dabei wurde das gesamte Konzept überarbeitet. Aus dem Gebäude, das ursprünglich allein der Trinkwasserversorgung diente, wurde ein Begegnungsort und Bildungsstätte rund um das Thema Wasser als wichtigstes Lebensmittel.

Die äußere Erscheinung des Gebäudes sollte auch den neuen öffentlichen Anforderungen genügen. Die Silhouette ist niedrig ausgebildet und lässt damit den Blick auf den Wald offen. Die dunkle Fassade betont einerseits die Form und fügt sich andererseits in die Atmosphäre des Waldes ein.

Das Objekt wurde 2009 mit dem Architekturpreis Rheinland-Pfalz des Bundes Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet und erhielt 2011 einen der drei Architekturpreise Rheinland-Pfalz der Architektenkammer.



Bautafel

Objekt:
Wasserwerk
"Rote Hohl" "Haus des Wassers"

Bauherr:
Technische Werke Kaiserslautern

Ort:
Kaiserslautern

Fläche:
350 m2

Planung:
Molter-Linnemann Architekten Kaiserslautern

Ausführender Betrieb:
C. Voegeli GmbH - Dachdeckerei, Kaiserslautern

Produkte

Oberlage:
BauderKARAT

Trennlage/1. Abdichtungslage:
BauderTEC ELWS DUO