Nachwuchsleistungszentrum VfB Stuttgart

Dass die Nachwuchsförderung beim Bundesligisten VfB Stuttgart groß geschrieben wird, zeigt sich auch in dem neuen Nachwuchsleistungszentrum. Rund zehn Millionen Euro hat der Verein in den Neubau investiert. Von dort aus haben die Nachwuchskicker ihr Ziel immer im Blick: den Trainingsplatz der Profi-Mannschaft und das Stadion.

Die Planungen zu dem neuen Gebäude hatten 2013 begonnen. „Wir haben eng mit allen Mitarbeitern zusammengearbeitet, die ihre Wünsche in Rücksprache mit ihren Teams äußern konnten“, sagte der Architekt Eberhard Becker.

Energie auf und unterm Dach! 

Auf dem Dach des neuen Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart haben die Stadtwerke Stuttgart in Kooperation mit den Projektpartnern eine Photovoltaikanlage installiert. Sie umfasst eine Fläche von rund 525 m2 und liefert grünen Strom, der dem Verein vollständig zum Eigenverbrauch zur Verfügung steht. Herzstück der 118 Solarmodule umfassenden SOLfixx plus Anlage ist ein Leistungsoptimierer, der jedes Modul in Anhängigkeit von der Sonneneinstrahlung individuell steuert und dadurch bis zu 25 Prozent mehr Ertrag ermöglicht. Dieses System kommt mit der architektonisch anspruchsvollen Dachkonstruktion des VfB Nachwuchsleistungszentrums deutlich besser zurecht als herkömmlichen Photovoltaikanlagen.  


Quelle/Bilder: Stadtwerke Stuttgart

Bautafel

Objekt:
Nachwuchsleistungszentrum

Betreiber:
VfB Stuttgart

Eigentümer:
Stadtwerke Stuttgart

Ort:
Stuttgart

Projektpartner:
asp Architekten, Stuttgart

Ausführender Betrieb:
FRITZtechnologie H. Fritz GmbH, Sulz/Neckar

Fläche:
ca. 1.200 qm

Anlagen-Leistung:
ca. 35 kwp

Produkte

Oberlage:
BauderSMARAGD

1. Abdichtungslage:
BauderTEC KSA

Wärmedämmung:
BauderPIR FA

Dampfsperre:
Bauder Super AL-E

PV-System:
SOLfixx plus
118 Module
SOLON Blue 270/17, 300 Wp