Glossar

Abdichtung
Flächiges, aus bahnenförmigen Abdichtungsstoffen bestehendes Bauteil zum Schutz des Bauwerks gegen Niederschlag, das eine über die ganze Dachfläche reichende wasserundurchlässige Schicht bildet.

Abschluss
Ausbildung der Abdichtung am Dachrand.

Anschluss
Ausbildung der Abdichtung an angrenzenden oder durchdringenden Bauteilen oder Bauelementen.

Auflast
Schwere Schutzschicht zur Sicherung der Dachschichten gegen Windsog.

Beweglicher Anschluss
An- oder Abschluss an Bauteilen, die gegenüber der Unterkonstruktion Bewegungen verschiedener Art unterworfen sind.

Bewegungsfuge
Geplanter Zwischenraum zwischen zwei Bauwerks- oder Bauteilen, der unterschiedliche Bewegungen ermöglicht.

Bitumen
Thermoplastisches Erdöldestillat zur Herstellung von Bitumenbahnen und Klebemassen.

Bitumenbahn
Dachbahn, bestehend aus Trägereinlage mit beidseitiger Bitumendeckschicht.

Dampfsperre
Schicht, die Diffusion von Wasserdampf vermindert oder verhindert.

Elastomerbitumenbahn
Bitumenbahn mit Deckschichten aus elastomermodifiziertem Bitumen.

Gefälledach
Mit keilförmigen Dämmplatten hergestelltes Gefälle auf dem Dach zum Zweck der gezielten Ableitung von Niederschlagswasser.

Genutzte Fläche
Dachfläche, die für den Aufenthalt von Personen (einfache Beanspruchung), für die Nutzung durch Fahrzeuge (schwere Beanspruchung) oder für eine Bepflanzung vorgesehen ist.

Kaltselbstklebebahnen
Polymerbitumenbahnen, die werkseitig mit Kaltselbstklebeschichten ausgerüstet sind.

Oberflächenschutz
Schutzschicht auf der letzten Abdichtungslage, die diese vor mechanischer Beanspruchung und Witterungseinflüssen schützt. Man unterscheidet zwischen leichtem Oberflächenschutz (werkseitige Schieferbestreuung) und schwerem Oberflächenschutz (z.B. Kiesbelag).

Schutzschicht
Schicht aus Baustoffen zum dauernden Schutz der Abdichtung vor mechanischen und thermischen Beanspruchungen.

Schweißbahn
Bitumenbahn mit einer Dicke von 4–5 mm, im Schweißverfahren verlegt.

Trägereinlage
Einlage von Bitumenbahnen, z.B. Polyestervliese, Glasgewebe, Gelege, Verbundeinlagen oder Metallbänder.

Trennschicht
Schicht zur dauerhaften Trennung von Baustoffen oder Bauteilen untereinander.

Überdeckung
Bereich, in dem zwei Bahnen einer Abdichtungslage an Nähten und Stößen übereinander liegen.

Unterkonstruktion
Flächige Unterlage zur Aufnahme des Dachaufbaus.

Verwahrung
Sicherung des Abdichtungsendes gegen Wasserhinterläufigkeit.

Voranstrich
Dünnflüssige Bitumenlösung, die auf der Unterkonstruktion oder im Bereich von Anschlüssen zur Staubbindung und als Haftver-besserung für zu verklebende Abdichtungen aufgetragen wird.

Wärmedämmschicht
Schicht im Dachaufbau, die den Wärmedurchgang zwischen innen und außen vermindert.